Reinigungstipps:

Grobe Schmutzpartikel können Sie vorsichtig mit einem weichen Handbesen abbürsten. Tiefer sitzende Schmutzpartikel lassen sich meist unter einem laufenden Wasserstrahl entfernen. Sie können den Kranz auch in der Spülmaschine ohne Reinigungsmittel reinigen.

Tipps zur Diebstahlsicherung:

Leider kommt es immer wieder vor, dass Dekoschmuck aus Vorgärten und von Grabstätten entwendet wird. Um eine Mitnahme des Kranzes im Vorbeigehen zu verhindern, hier Hinweise, wie Sie dies mit ein paar einfachen Handgriffen umsetzen können:

Diebstahlsicherung in Erde mit Bodenankern

Zur Sicherung des Keramikkranzes auf Erde, Rindenmulch oder Kies benötigen Sie bei dieser Methode zwei Bodenanker aus Kunststoff mit Widerhaken in z.B. 15 cm Länge und zwei Kabelbinder. Bringen Sie die Kabelbinder jeweils gegenüberliegend am Kranz an. Hängen Sie die Bodenanker mit den Haken an die am Kranz angebrachten Kabelbinder unterhalb des Kranzes ein. Nun drücken Sie die Spitzen der Bodenanker in den Boden, während Sie den Kranz festhalten.

Hier klicken, um Film dazu zu sehen

 

Diebstahlsicherung in Erde mit Stein 

Soll der Keramikkranz auf Erde, Rindenmulch oder Kies aufliegen, dann nehmen Sie einen Pflasterstein, umwickeln diesen kreuzweise mit Gartendraht (oder stabilen Blumendraht), sodass nach der Umwickelung des Steines jeweils noch ca. zwei 80cm-lange Drahtenden vorhanden sind. Graben Sie ein ca. 30 cm tiefes Loch an der Stelle, über die der Kranz platziert werden soll. Versenken Sie den Stein und achten Sie darauf, dass die Drahtenden nach oben rausstehen. Füllen Sie das Loch wieder mit Erde bzw. Rindenmulch oder Kies auf. Wickeln Sie nun die herausstehenden Drahtenden fest jeweils seitlich um den Kranz. So kann ein müheloser Diebstahl verhindert werden. (Anstelle des Steines kann auch ein Brett verwendet werden.)

Hier klicken, um Film dazu zu sehen

 

Diebstahlsicherung auf glattem Stein

Soll der Keramikkranz auf einer Steinplatte aufliegen, dann können Sie ein extrastarkes Klett-Klebeband verwenden. Kleben Sie jeweils zwei Stücke unter den Kranz. Bringen Sie zwei ähnlich große Klettstücke auf die bereits angebrachten Klettstücke auf, sodass Klett an Klett hängt. Nun müssen Sie nur noch die Klebefolie entfernen und den Kranz auf den Stein kleben, um einen mühelosen Diebstahl des Keramikkranzes zu verhindern. 

Hier klicken, um Film dazu zu sehen

 

Eine weitere Möglichkeit, den Kranz zu sichern, kann auch unter Verwendung von MS Polymer erzielt werden. MS Polymer ist von unterschiedlichen Anbietern in Baumärkten erhältlich. Von Vorteil sind die gute Haftung auf unterschiedlichsten Untergründen (porös und glatt) und die Temperaturbeständigkeit. Die positive Eigenschaft der Lösemittelfreiheit ist dann von Bedeutung, wenn der Kranz später einmal wieder entfernt werden sollte, denn die Kleberückstände lassen sich mechanisch rückstandslos entfernen.